image1 image2 image3 image4 image5

Seniorin aus ihrem brennenden Auto gerettet

 

 

Ein Audi A4 geriet heute gegen 14.40 Uhr während der Fahrt auf der B 73 zwischen Himmelpforten und Burweg in Brand.

Die 82-jährige Fahrzeuglenkerin aus Kranenburg hatte zuerst nur festgestellt, dass  ihr Auto merkwürdige Geräusche macht, aber nicht erkannt, dass ihr Pkw während der Fahrt in Brand geraten war.

Hinter dem Audi fuhr in einem nachfolgenden Wagen ein Ehepaar aus Schleswig-Holstein, dass die Flammen am vorausfahrenden Fahrzeug der Seniorin bemerkte. Geistesgegenwärtig überholte der Schleswig-Holsteiner den brennenden Audi und zwang die Kranenburgerin durch Abbremsen zum Stoppen mitten in der Ortschaft Burweg.

Der Fahrer lief zum brennenden Wagen, warnte die Seniorin und half ihr gerade noch rechtzeitig aus dem Auto zu steigen, bevor das Auto in Vollbrand stand.   

Die Ortsfeuerwehren Burweg und Oldendorf rückten mit 35 Einsatzkräften zur Brandbekämpfung an, konnten aber nicht mehr verhindern, dass das 20 Jahre alte Auto durch die Flammen komplett zerstört wurde.

Die Fahrzeugführerin aus Kranenburg blieb bis auf den großen Schreck unverletzt und wurde von den Ersthelfern betreut. Feuerwehreinsatzkräfte sowie Polizeibeamte aus Himmelpforten und Stade sperrten die Bundesstraße und leiteten den Verkehr um. Während der Lösch- und Bergungsarbeiten musste die Ortsdurchfahrt Burweg für etwa 90 Minuten voll gesperrt werden. 

 

 

 

Fotos:  Herkunft: Rolf Hillyer-Funke / Feuerwehren SG Oldendorf-Himmelpforten

 

Ort: Bundesstrasse 73 in der Ortschaft Burweg

 

Datum: 10. Mai 2018

 

Fotos: Feuerwehr - Einsatzkräfte aus Oldendorf und Burweg bei den Löscharbeiten

 

 

Text: Rolf Hillyer-Funke, Pressebeauftragter Feuerwehren Samtgemeinde Oldendorf - Himmelpforten

Diesen Beitrag teilen

FacebookXingTwitterPinterestGoogle Plus

besucherzähler